Auf nach Kenia - die Reise beginnt


Voller Tatendrang: Das Team, das sich auf die Reise begibt: v.l.n.r. Ulrike Pferner,

Susan Riethmüller und Dieter Lehmann


Eigentlich wollten wir von unserem anstehenden Besuch des Waisenhauses Mji Wa Salama in Mombasa schon viel eher berichten. Denn seit Wochen planen wir unsere Reise, um endlich den Neubau dort einzurichten, aufzuräumen und vor allem, um die Kinder kennenzulernen. Dann haben sich die weltweiten Ereignisse überschlagen, und unser Besuch in Kenia rückte erst einmal in den Hintergrund.


Aber leider gibt es an vielen Orten unserer Welt Menschen, die unsere Unterstützung benötigen, die wollen wir jetzt nicht vergessen und unseren Einsatz auch dort fortsetzen.

Nach nur acht Monaten Bauzeit steht der Neubau des Waisenhauses Mji Wa Salama und wartet darauf bezogen zu werden. Und vorher möchten wir alle notwendigen Vorkehrungen treffen, damit die Kinder sich dort richtig wohlfühlen.


„Helping Hands" für das Mji Wa Salama

Mji Wa Salama bedeutet Haus des Friedens. Hier finden Kinder mit traurigem Schicksal ein liebevolles Zuhause - einen Ort, um neuen Mut zu fassen, Hoffnung zu schöpfen und die Chance auf eine möglichst unbeschwerte Kindheit.


Mit dem Projekt „Helping Hands for Children“ unterstützen wir gemeinschaftlich mit der Unternehmensgruppe Krieger + Schramm das Waisenhaus seit vielen Jahren. Nun sind acht zusätzliche Schlafräume entstanden. Den Neubau finanzieren wir über Spendengelder der DMK Stiftung (ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN an alle, die uns dabei unterstützen) und über den kreativen Einsatz des gesamten Teams der Unternehmensgruppe Krieger + Schramm. Denn für jeden Verbesserungsvorschlag, der durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in die firmeneigene Ideen-App eingepflegt wird, und zur Weiterentwicklung des Unternehmens verhilft, fließen 50 Euro in das Projekt Helping Hands.


Volles Gepäck

Unser Flieger startet am 23. März in Richtung Mombasa. Im Gepäck - jede Menge Renovierungsmaterial, Tatendrang sowie Bilder und Briefe, liebevoll verfasst von den Kindern der Grundschulen in Dingelstädt und Zierenberg für die Kinder in Mombasa.


Begleiten Sie uns

Die vielen Eindrücke vor Ort möchten wir gerne mit Ihnen teilen. Deshalb halten wir Sie während unserer Reise immer auf dem Laufenden.


Auf Wiedersehen in Mombasa



195 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen